Glossar

Fassadenbegrünung

Die Fassade gilt als Aushängeschild eines Gebäudes und impliziert Erwartungen und Vorstellungen daran, was sich im Inneren befindet. Vertikale Gärten aus Stein, Beton, Stahl usw. können mittlerweile dank neuer Technologien an Wänden errichtet werden. So kann die ökologische Haltung nach außen getragen werden.

Die Vorteile der Fassadenbegrünung zeigen sich in folgenden Punkten: Da durch die Fassadenbegrünung Feuchtigkeit abgegeben und so die Luft mit Sauerstoff versorgt wird, sorgen bepflanzte Fassaden im Gebäudeinneren für ein besseres Raumklima. Je nach Ausführung kann die Fassadenbegrünung an Außenwänden eine Wärme- und Lärmdämmung darstellen, da die Pflanzen Sonnenstrahlen und Geräuschemissionen absorbieren. Begrünte Fassaden sind abgesehen von den ökologischen Vorteilen auch optische Blickfänge; durch Fassadenbegrünung erlangt jedes triste und graue Gebäude eine Aufwertung.

« zurück zur Übersicht