Begrünung von Carport, Garage und kleinen Dachflächen

Für alle ein Gewinn: Ein grünes Dach für Carport, Garage und Haus.

Beton, Dachpappe, Stein – die Oberfläche von Garagen, Carports und Flachdächern ist zumeist nicht besonders ansehnlich. Abhilfe schafft da eine Dachbegrünung. Denn diese ermöglicht Ihnen eine optimale ökologische Nutzung der Dachfläche, lohnt sich wirtschaftlich und ist auch optisch ein echter Hingucker. Es ergeben sich somit für Sie, als auch für die Natur zahlreiche Vorteile. Und das schon bei den kleinsten Flachdächern oder bei Dächern mit geringer Dachneigung. Egal welche Größe Ihre Garage oder Ihr Carport hat, wir finden eine geeignete Art der Begrünung.

Informieren Sie sich auch über die Fördermöglichkeiten einer Dachbegrünung weiter unten auf dieser Seite.

Der Aufbau einer extensiven Dachbegrünung

Aufgrund der begrenzten Tragfähigkeit von Kleindächern, kommt in erster Linie eine extensive Dachbegrünung zum Einsatz.
Auf welche Art und Weise sich ein Gründach bei Ihrem Haus, Carport oder Ihrer Garage umsetzen lässt, prüfen wir gerne individuell bei Ihnen vor Ort. Auch bezüglich der Statik und weiterer Aspekte, die bei der Dachbegrünung berücksichtigt werden müssen, erhalten Sie von uns eine umfassende Beratung. Rufen Sie uns gerne direkt an oder schicken Sie uns eine E-Mail über unser Kontaktformular, am besten mit einem Foto Ihres Objekts.

Beim Aufbau der Dachbegrünung kommen verschiedene Materialschichten zum Einsatz, die den Dachablauf freihalten und damit das Abfließen des Wassers ermöglichen. Zum Schutz der Dachabdichtung wird ein Schutz- und Speichervließ (1)  verlegt. Darauf folgt die Drain- und Wasserspeicherplatte, dann das Filtervließ (2). Dann wird das Dachbegrünungssubstrat (3) aufgebracht in dem die Pflanzen (4) wachsen. Sollte Ihre Dachabdichtung nicht wurzelfest sein, kann eine Wurzelschutzfolie aufgebracht werden.

Mit welchem Pflegeaufwand muss ich rechnen?

Für den Bewuchs Ihres Gründachs können wir spezielle Pflanzenmixturen verwenden, die sehr pflegeleicht sind. Die ersten vier Wochen nach dem Aufbau des Gründaches sollten die Pflanzen und das Substrat durchgehend feucht gehalten werden, um das Anwachsen zu fördern. Generell richtet sich der Pflegeaufwand einer Dachbegrünung von Carports oder Dächern danach, welche Art der Bepflanzung Sie wählen. Sedumpflanzen, Gräser und Kräuter sind am einfachsten zu pflegen. Die natürliche Regenmenge ist, mit Ausnahme von extremen Trockenheitsperioden ausreichend. Im Frühjahr sollten die Pflanzen für das Jahr mit einem Langzeitdünger versorgt werden. Die Einstrahlung der Sonne sorgt für die erforderlichen Wachstumsbedingungen. Es sollte einmal im Frühjahr gedüngt werden und im Herbst unerwünschter Aufwuchs entfernt werden. Mit den Pflegegängen sollten ebenfalls die Dachabläufe und Dachränder kontrolliert/gesäubert werden. Eine Garage, Carport oder Haus mit einem Gründach ist für Sie somit kaum mit Arbeitsaufwand verbunden.

Gerne übernehmen wir die Pflege Ihrer Dachbegrünung. Egal ob groß oder klein.

Welche Flächen eignen sich für eine Dachbegrünung?

Von der Bauweise, dem Material und der Dachart ist es abhängig, ob sich Ihr Carport oder Ihre Garage für eine Dachbegrünung eignet. Eine extensive Dachbegrünung wiegt ab 105 Kilogramm pro Quadratmeter. Im Einzelfall sind auch Sonderlösungen möglich!

Falls Ihr Carport aus Holz besteht, ist die Bauweise dafür entscheidend, inwieweit die Belastung durch ein Gründach getragen werden kann. Viele Holzcarports sind jedoch so konstruiert, dass sie eine Carport-Dachbegrünung aushalten. Weiterhin besteht die Möglichkeit einer Nachbesserung, um das Dach zu verstärken. Bei Carports aus Stahl ist eine Begrünung ohne Probleme möglich. Auch Wohnhäuser besitzen in aller Regel eine geeignete Statik.

Bei der Planung oder beim Bau des Carports sollten Sie bereits eine Dachform wählen, die sich für eine spätere Dachbegrünung eignet. Einzel- und Doppelcarports werden in den meisten Fällen mit einem Flachdach errichtet. In diesen Fällen kann eine Dachbegrünung problemlos umgesetzt werden. Ebenso ist dies bei Kiesdächern normalerweise möglich, die mit ihrem recht hohen Gewicht bereits über eine entsprechende Statik verfügen. Auch System-Carports aus dem Fachhandel eignen in der Regel sich für eine Dachbegrünung. Selbst wenn Ihr Carport, Ihre Garage oder Hausdach über kein Flachdach verfügt, könnte eine Dachbegrünung möglich sein. Eine Schräge von 5 Grad sollte jedoch nicht überschritten werden. Bei einer stärkeren Neigung, handelt es sich um ein Schrägdach, dass aufgrund seines Aufbaus gesondert behandelt werden muß.

 

Weitere Voraussetzungen

Neben der Tragfähigkeit ist auch die wurzelfeste Dachabdichtung des Daches für eine Dachbegrünung entscheidend. Sollte diese nicht gegeben sein, müssen beim Aufbau des Gründachs zusätzliche Schichten zur Abdichtung aufgetragen werden.

Unser Angebot der Kleindachbegrünung richtet sich vor allem an Personen im Umkreis von 60 bis 70 Kilometern rund um Münster, die eine Begrünung Ihres Haus-, Garagen- oder Carportdachs planen. Wenn Sie also aus dem Münsterland kommen (zum Beispiel Kreis Coesfeld, Warendorf, Steinfurt, Ahlen) oder Dortmund, Osnabrück, Hamm, sprechen Sie uns bitte an, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Sprechen Sie vor der Begrünung Ihres Carports oder Ihrer Garage am besten mit Ihrem zuständigen Bauamt, um ein eventuell notwendiges Baugenehmigungsverfahren durchzuführen. Außerdem erhalten Sie dort Informationen über mögliche Förderungen auf lokaler und bundesweiter Ebene.

Eignet sich mein Carport, Garage oder Haus für eine Dachbegrünung?

Finden Sie es heraus!

Zur Beantwortung dieser Frage reichen im Vorfeld oft schon ein grober Plan vom Dach und Fotos aus. Setzen Sie sich mit uns per Telefon oder E-Mail in Verbindung. Wir sind für Sie da und beraten Sie gerne.






    Einfach und schnell erfahren, was möglich ist

    Dachabdichtung wurzelfest?

    Senden Sie uns gerne Bilder Ihres Daches bei, für eine Einschätzung unsererseits (max. 2MB/Bild)

     

    Spamschutz-Frage*:

    Benning – Ihr erfahrener Partner für die Begrünung von großen und kleinen Dachflächen

    Benning Dachbegrünung ist Ihr Experte mit jahrzehntelanger Erfahrung für den optimalen Gründachaufbau. Von unserer Expertise mit großen Dachanlagen, wie beim Ikea Shopping Center, Objekten von Mercedes, dem Nationalen REWE Logistikzentrum oder Höffner Möbel Neuss, können auch Sie profitieren!

    Unsere fachlich geschulten und erfahrenen Mitarbeiter, sorgen mit ihrem Expertenwissen und einer speziellen technischen Ausrüstung für den reibungslosen Ablauf der Bauarbeiten und eine perfekte Umsetzung. Auch bei der Begrünung Ihrer Garage, Ihres Carports oder einer anderen kleinen Dachfläche.

    Wir unterstützen Sie in allen Belangen: Und wenn Sie selber tätig werden wollen, beraten wir Sie und liefern Ihnen das Material!

    Eine sichere und fachmännische Dachbegrünung ist nur mit solidem Wissen, Können und Erfahrung möglich. Gerne übernehmen wir bei Ihrem Bauprojekt die Beratung, Planung und Umsetzung der Dachbegrünung Ihres Hauses, Carports oder Ihrer Garage. Wir können Sie aber auch beraten, wie Sie selbst eine Dachbegrünung bei einer kleinen Dachfläche erfolgreich durchführen können. Schließlich bedeutet jede begrünte Dachfläche einen wichtigen ökologischen und ökonomischen Mehrwert.


    Wenn Sie selber tätig werden möchten, stellen wir Ihnen als Lieferant das Material zur Verfügung, welches Sie für den Gründachaufbau benötigen. Das Material können Sie bei uns bestellen, einfach abholen und selbst verarbeiten. Für weitere Informationen und eine individuelle Beratung zur Dachbegrünung Ihres Objekts sind wir selbstverständlich für Sie da.

    FAQ

    Was Sie schon immer über Kleinflächenbegrünung wissen wollten …


    Wie lange hält ein begrüntes Dach?

    Die Vegetationsschicht eines begrünten Daches schützt die Dachabdichtung des Carportes, der Garage oder Hausdaches vor UV-Strahlung und direkten Einfluss der Witterung. Somit halten begrünte Dächer deutlich länger als konventionelle Flachdächer. Die Lebensdauer wird auf ca. 40 Jahre geschätzt. Um möglichst langfristig von der Bepflanzung zu profitieren und ihre Lebensdauer hoch zu halten, ist eine geeignete Wartung, Pflege und Instandhaltung wichtig.

    Was kostet eine Dachbegrünung?

    Die Kosten für ein Haus-, Carport- oder Garagen-Gründach sind abhängig von der Aufbaustruktur und der Höhe der Substratschicht. Je nachdem ob Sie eine Spezialfirma beauftragen oder es in Eigenregie durchführen, können die Kosten extrem variieren. Im Durchschnitt kostet ein Gründach zwischen 40€-100€ pro qm.

    Wie oft muss ich das Dach gießen?

    Eine Bewässerung des begrünten Dachs von Haus, Carport oder Garage ist meist nur während der Anwuchs- und Entwicklungsphase in den ersten Monaten notwendig. Je nach Witterung sollten Sie die Pflanzen in dieser Zeit regelmäßig gießen.

    Wie oft muss ich das Dach pflegen?

    Bei einer extensiven Dachbegrünung beschränken sich die Pflegemaßnahmen auf eine jährliche Vorratsdüngung mit einem Langzeitdünger und einem mechanischen Pflegegang gegen Flugunkräuter.

    Hält das Dach Sturm aus?

    Begrünte Dächer schützen die Dachabdichtung vor Wind- und Witterungseinflüssen. Das Dach hält somit Extrembeanspruchungen wie Hagel und Sturm aus.

    Kann ich eine begrünte Garage / ein begrüntes Carport fördern lassen?

    Gute Nachrichten: Begrünte Garagen und Carports werden gefördert. Eine Förderung für Ihre begrünte Garage / Ihr begrüntes Carport können Sie bei der KfW beantragen. Sie erhalten entweder einen Zuschuss, einen Förderkredit oder alternativ einen Steuerbonus. Allerdings sind gewisse Voraussetzungen für die Dachbegrünung im Rahmen der Dachdämmung zu erfüllen.

    Sind die Pflanzen winterhart?

    Temperaturen und Temperaturschwankungen fallen auf begrünten Dächern moderater aus, als auf konventionellen Flachdächern. So können die Pflanzen auch Spitzentemperaturen im Sommer und Winter überleben.

    Wann sollte ich ein Gründach einrichten?

    Je nach Art der Dachbegrünung ist der beste Zeitpunkt für die Einrichtung im Frühjahr oder Herbst.

    Ist eine Dachbegrünung auch auf einem schrägen Dach realisierbar?

    Dachbegrünungen können auch bei schrägen Dachflächen verwirklicht werden. Wichtig ist dabei zu beachten, dass die entsprechend notwendige Tragfähigkeit gegeben ist.

    Welche Nachteile habe ich durch eine Dachbegrünung?

    Begrünte Dächer sind schwerer als konventionelle Dächer und stellen somit eine größere Belastung für die Dachkonstruktion dar. Somit muss vorab berechnet werden, ob die Dachkonstruktion das Gewicht des Gründachs aushält. Zudem muss ein begrüntes Dach gegebenenfalls gepflegt werden.

    Was muss ich bei der Statik beachten?

    Gründächer besitzen eine hohe Masse sowie ein hohes Gewicht. Besonders nach einem Regen kann sich das Gewicht stark erhöhen. Aus diesem Grund muss die Dachkonstruktion dem steigenden Gewicht standhalten können. Lassen Sie Ihr Dach von einem Statiker prüfen oder berücksichtigen Sie dies bereits beim Bau der Garage oder des Carports.

    Welche Fördermöglichkeiten gibt es für die Dachbegrünung Ihres Projekts?

    Bei Begrünungen von Flachdächern handelt es sich um eine Investition in die Zukunft. In einigen Städten, wie z.B. in Dortmund, ist eine Dachbegrünung bei Dächern mit einer Neigung bis zu 15 Grad, bereits verpflichtend. In anderen Städten, beispielsweise in Münster, wird die Einführung einer derartigen Regelung bereits diskutiert.

    Auch aus diesem Grund gibt es bereits einige lokale, regionale und staatliche Fördermöglichkeiten für eine Dachbegrünung. In vielen Kommunen wird diese mit 5 bis 20 Euro pro Quadratmeter oder mit einer prozentualen Kostenbeteiligung bezuschusst. Der Höchstsatz liegt dabei – abhängig von der jeweiligen Stadt – zwischen 750 und 5000 Euro. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Kosten bei den jährlichen Niederschlagswassergebühren einzusparen.

    Beispiele für lokale Förderungen:

    In Münster gibt es verschiedene Tarifsätze bei der Ermäßigung der Niederschlagsgebühr, je nachdem wie das Gründach aufgebaut ist. Der Basistarif für begrünte Dachflächen liegt bei 0,15 Euro/m² Gebühr.

    Die Stadt Dortmund hat als Fördermaßnahme festgelegt, dass die Höhe des Zuschusses für Dachbegrünung bei 30 Euro/m² liegt, insgesamt aber höchstens 50 % der Gesamtkosten förderfähig sind.

    In Düsseldorf werden die Kosten für die Maßnahmen bis zur Höchstgrenze von 80 Euro/m² gestalteter Fläche als förderungsfähig anerkannt. Der Zuschuss beträgt 50% der als förderungsfähig anerkannten ­­­Kosten und liegt somit höchstens bei 40 Euro/m² gestalteter Fläche. Die maximale Förderung pro Person pro Jahr beträgt 20.000 Euro.

    Osnabrück bietet Privatpersonen eine Förderung ab 500 Euro der förderfähigen Kosten an. Der maximale Zuschuss beträgt 60 Euro/m². Außerdem wird die Fertigstellungspflege übernommen. Die Förderungssumme beträgt insgesamt höchstens 7.500 Euro.

    Genauere Informationen dazu erhalten Sie im Rathaus oder auf den Websites der Städte.

    Staatliche Programme:

    Bei Wohnhäusern sowie im Einzelfall auch bei Sanierungen von bestehenden Garagen oder Carports, ist eine staatliche Förderung möglich. Beim KfW-Programm 151/152 kann ein Kredit von bis 50.000 Euro beantragt werden mit 0,75 % effektivem Jahreszins. Das KfW-Programm 430 bietet einen Investitionszuschuss von bis zu 10.000 Euro. Es werden jedoch maximal 20 Prozent der Kosten übernommen. Eine weitere Förderung in Form eines Zuschusses bietet BAFA BEG EM. Hier können ebenfalls 20 Prozent der Gesamtkosten, welche maximal bei 60.000 Euro liegen dürfen, erstattet werden. Der Höchstsatz liegt also bei 12.000 Euro. Bei einem individuellen Sanierungsplan sind weitere 5 Prozent möglich.

    Auf der Suche nach weiteren regionalen und lokalen Fördermitteln können Sie sich mit Hilfe Ihrer Postleitzahl auf der BINE Informationsdienstseite erkundigen. Der Bundesverband Gebäude Grün, kurz BuGG bietet darüber hinaus ein breites Spektrum an Informationen über den Bereich Dachbegrünungsförderung. Sie haben weitere Fragen zu den Fördermöglichkeiten für Dachbegrünungen? Wir helfen Ihnen und beraten Sie gerne individuell in allen Phasen Ihres Bauvorhabens.

    Vorteile einer Kleinflächenbegrünung

    Förderung der Artenvielfalt

    Eine Dachbegrünung bietet einer Vielzahl an Insekten einen neuen Lebensraum und erhöht so die Biodiversität.

    Ästhetik

    Grün statt Grau: Eine Dachbegrünung sorgt für einen optischen Hingucker, besonders aus höheren Stockwerken betrachtet.

    Temperaturausgleich

    Die Bepflanzung eines Gründachs sorgt für Wärme im Winter und Kühlung im Sommer – also perfekte Bedingungen für Fahrzeug und Wohnraum.

    Verlängerung der Lebensdauer

    Ein Gründach schützt Ihr Haus, Carport und Ihre Garage vor extremen Witterungseinflüssen, wie Hitze, Sturm, Hagel und UV-Strahlung.

    Feinstaubbindung

    Die Bepflanzung eines Gründachs ermöglicht eine der Luftpartikel an ihre Oberfläche und trägt daher zur Senkung der Feinstaubbelastung bei.

    Verbesserung des Mikroklimas

    Gründächer speichern Wasser, das erst nach und nach verdunstet. Dies sorgt für Kühlung, höhere Luftfeuchtigkeit und ein besseres Umgebungsklima.

    Entlastung der Kanalisation

    Durch die verzögerte Ableitung des Wassers wird die Kanalisation entlastet. In einigen Städten sind die Abwassergebühren daher günstiger.

    Schalldämmung

    Gründächer absorbieren Schallwellen, anstatt sie zu reflektieren und sind somit eine Alternative zur gesonderten Schalldämmung.

    Investition in die Zukunft

    Allein aufgrund ökologischer und ökonomischer Vorteile lohnen sich Dachbegrünungen. Zudem werden sie zukünftig wahrscheinlich zur Pflicht.

    Diese Pflanzen eignen sich für die Kleinflächenbegrünung

    Ein Gründach sollte bestenfalls im Mai, Juni oder im September und Oktober angelegt werden, damit die Sprossenmischungen bestmöglich anwachsen. Bei der extensiven Dachbegrünung werden vorrangig pflegeleichte Pflanzen für die Bepflanzung verwendet. Besonders geeignet sind dabei Sedum-Mischungen, also wasserspeichernde Pflanzen und welche, die sich für flache Böden eignen und nicht zu tiefe Wurzeln besitzen. Außerdem sollten sie hitze- und frostsicher sowie optisch ansprechend sein.
    Welche Pflanzen es im Detail sind, können Sie dieser Liste entnehmen.

    Wichtig bei der Auswahl der Pflanzen sind die diversen Anforderungen und auch der Standort des Daches. Sonnige Dächer benötigen eine andere Bepflanzung als schattige.

     

    Jede Grünfläche ein Gewinn

    Ob klein oder groß, jede Grünfläche bietet einen hohen Mehrwert für die Umwelt.

    Die Vorteile von Gründächern überwiegen deutlich. Nachteile bestehen kaum. Vor allem bei dem Trend der Städtewanderung, mit der ein erhöhter Bedarf an Wohnfläche einhergeht, nehmen Dachbegrünungen eine wichtige Rolle ein. Grünflächen, die durch Neubauten verschwinden, können durch Bepflanzungen auf den Dachflächen ersetzt oder ergänzend geschaffen werden.

    Lassen Sie sich inspirieren von den Referenzen unseres Partner Optigrün und entdecken Sie die Möglichkeiten für Ihre Dachbegrünung.

    YouTube

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
    Mehr erfahren

    Video laden